„NATO Memorial“ in Frethun (Calais)

Herr Willy Breton lud den Verein, in Gründung, am 17.09.2016 zur Teilnahme am „NATO Memorial“ in Frethun (Calais) ein. Diese Einladung nahmen wir gerne an und folgten ihr. Hintergrund dieser Veranstaltung bildet das Gedenken an alle Gefallen Soldaten in NATO Einsätzen, an einem Denkmal, welches innerhalb der NATO einzigartig ist.
Seit 4 Jahren wird bereits, unter Schirmherrschaft der NATO, durch den Denkmalverein NATO Memorial (einem Veteranenverein, der sich unter anderem um den Erhalt des Denkmals kümmert) sowie durch die Teilnahme der Organisation " Flamme des Friedens" und andere Veteranenorganisationen organisiert.
Als Vertreter der Combat Veteran Germany e.V. in Gründung, nahm Herr Christophe Böckling teil, welcher zusammen mit den Veteranen von „Veteran Opex“ (VO) aus Frankreich der Veranstaltung beiwohnte. Dank der internationalen Aufmerksamkeit dieser Veranstaltung, war es möglich, die Fahne des Vereins in Gründung dort einem breiten Publikum zu präsentieren.

Die Gedenkveranstaltung, geprägt von Wind und Regen, dauerte drei Stunden. Die internationale Wirkung dieser Veranstaltung, wurde durch die Anwesenheit von verschiedensten Institutionen aus Politik, Militär, Religionen aus verschiedensten Ländern untermauert. Unter Anderem nahmen Vertreter aus der Ukraine sowie Griechenland und vielen weiteren teil. Geehrt wurde die Gedenkveranstaltung auch durch die Teilnahme des Prinzen von Belgien.

Eines der Höhepunkte der Veranstaltung, bildete die religiöse Weihung sowie die zeremonielle Übergabe einer französischen Veteranentruppenfahne an einen Veteranenverein unter Aufstellung der ca. 30 Fahnenträger. Im Anschluss daran, legten die etwa 40 teilnehmenden Organisationen Kränze zum Gedenken an die Gefallenen ab.

Nach Ende der offiziellen Gedenkveranstaltung, fand für die etwa 200 geladenen Gäste unweit des NATO Memorial ein Empfang statt. Während des Empfangs, wurden Danksagungen ausgesprochen und Ordensverleihungen durchgeführt.
Im Rahmen des Empfangs, wurden einige interessante Gespräche geführt, welche sich zu internationalen Diskussionen entwickelten. Hierdurch war es möglich, für den Combat Veteran Germany e.V. in Gründung, neue Verbindungen zu knüpfen.

Im Anschluss daran, verlegten die Teilnehmer, der Combat Veteran Germany e.V. in Gründung, mit weiteren französischen Veteranenvereinen zu einem Ausklang der geselliger Art der Veranstaltung in ein gemütliches Gasthaus, in welchem ein gemeinsames Mittagessen eingenommen wurde. Während des Essens fanden weitere Gespräche statt, welche an Intensivität zunahmen. Hier wurde von allen Gesprächsparteien übereinstimmend festgestellt, dass international noch vieles für die Veteranen zu verbessern ist. Zwischen den Gesprächen, welche immer unter dem Stern des Gedenkens an die Gefallenen standen, fand auch der obligatorische Coincheck statt.

Zum Abschluss des Abends, luden die befreundeten Mitglieder des VO, die Teilnehmer der Combat Veteran Germany e.V. in Gründung zu einem Abendessen im kleinen Kreis ein.
Dies verdeutlichte erneut die gute Zusammenarbeit des VO mit dem Combat Veteran Germany e.V. in Gründung. Wir danken allen Teilnehmern der Gedenkveranstaltung sowie den „Veterans Opex“ für die erwiesene Kameradschaft.