Die Combat Veteran zu Gast beim Lions-Club Hamburg-Blankenese

 Am 19.05.2016 war unser Präsident Robert Sedlatzek-Müller als Referent zu Gast bei den Lions in Hamburg-Blankenese.
 Nach dem gemeinsamen Essen und einem guten Vorgespräch zu Tisch, begann unser Präsident mit seinem Vortrag zum Thema: "Veteran und dessen Bedeutung, in der deutschen Gesellschaft".
 Besonderheit daran war, die Mitglieder des Lions-Club wussten im Vorfeld nichts vom Thema. Lediglich der Präsident des Lions-Club Gerd Borstel, wusste von dem Inhalt des Vortrages.
 Robert begann seinen Vortrag damit: "Wissen Sie wie viele Veteranen in Hamburg von Hartz 4 leben oder obdachlos sind? Nein? Ich auch nicht, denn es gibt noch immer kein Veteranenkonzept das solche Fragen beantworten würde/könnte."

 Der sonst 50-60 minütige Vortrag dauerte am Ende 90 min. Alle Zuhörer, hörten interessiert und sichtlich emotional mitgenommen, den Worten Robert's zu.
 Gerd Borstel, "Man hätte eine Stecknadel auf den Boden fallen hören können...".
 Nach dem Vortrag wurden an den Referenten viel Fragen gestellt, insbesondere wurde nach Versorgung und Wertschätzung von Veteranen gefragt.
 Robert machte anhand seiner mitgebrachten Einsatzorden deutlich, das Medaillen immer zwei Seiten haben. Auf der BW EinsatzMedaille ist vorne der Bundesadler zu sehen, auf der Rückseite nichts. Robert Sedlatzek-Müller: "dieses Nichts, steht für meinen über 12 jährigen Kampf der Anerkennung der Wehrdienstbeschädigung und dem immer noch nicht vorhandenem Veteranenkonzept !"
 Im Anschluss gab es noch viele persönliche Gespräche mit Robert und allen war klar, es muss mehr für die Veteranen der Bundeswehr getan werden, politisch und gesellschaftlich.

 Ein besondere Dank an dieser Stelle an unser Mitglied Ralf Braun, der beim Auf und Abbau der Technik, und beantworten von Fragen unterstützte.